Saison 2015/16


Am 11.07.2015 wird endlich wieder gebechert...

Ort ist wie immer der Scheppmannskamp am Sommerbad in Essen Dellwig, wir hoffen auf zahlreiche Besucher und Teilnehmer...

Anmeldungen bitte an m.scheiring@gmx.de

________________________________________________________________________

AGGRO Becherturnier am 17.07.2010

Das Becherturnier 2010 stand unter einem besseren Stern als das Turnier im Vorjahr. Zwar gabs kein übertrieben gutes Wetter, aber zumindest blieb es in diesem Jahr trocken.
So machten sich dann auch ab 11 Uhr ganze 14 Mannschaften auf die neuen Könige des Becherfußballs zu werden.
Neben alten Bekannten wie dem Vorjahressieger Essener FC, den Frohnhauser Rangers  dem ASV Huttrop, Eintracht Altenessen, DJK Dellwig oder dem Kegel Club Frintrop 02, traten in diesem Jahr weitere hochkarätige Gäste an um den Pott mit nach Hause zu nehmen. Aus der Freizeitliga waren es die Socceroos und United Essen West die erstmals um den Titel mitspielen wollten. Außerdem stellten die Fat Flanders, das Tattoostudio Lebenslänglich, der 1 FC Reizdarm, Winfried Kray und Eintracht Katernberg erstmalig eine Kollektion hoffnungsvoller Burschen zusammen und die Becherchampions 2010 zu werden.


Bereits in der Vorrunde konnten manche Teams auf sich aufmerksam machen. So spielte AGGRO eine Vorrunde ohne Punktverlust, Team Tattoo Lebenslänglich eine ohne Trikots.


(Fotos von 2009 und 2010)



Doch was ist Becherfußball???

Beim Becherfußball gelten folgende besondere Regeln:
Die Spieler dürfen nicht rennen. Gehen bis zum allgemein bekannten Walken ist erlaubt. Ein zu schnelles Laufen wird mit Freistoß für den Gegner bestraft.
Jeder aktive Spieler hält einen mit Bier gefüllten Becher in der Hand (das Zuhalten des Bechers ist untersagt, es gilt eine OFFENE SCHLUCKHALTUNG/Klammergriff), welchen er beim Wechsel an den rein kommenden Spieler übergibt (ACHTUNG: Auch die Wechsel müssen im GEHEN vollzogen werden). Sollte sich der Becher eines Spielers während eines Spiels mehr als zur Markierung geleert haben, so muss er ihn am Mittelpunkt des Platzes auffüllen lassen (auch diese Prozedur erfolgt im Gehen) und fehlt seinem Team während dieser Zeit.
Jede Mannschaft ist dafür verantwortlich, dass die Becher vor Beginn jedes Spiels am Mittelpunkt aufgefüllt werden!
Es wird ohne Abseits gespielt, bei Seitenaus wird der Ball eingerollt und bei Abstoß muss der Ball vor der Mittelinie berührt werden.


Zu gewinnen gibt es nätürlich auch etwas: