Saison 2015/16


29. Saisonspiel

Playhouse Kickers : AGGRO Bethesda 5:1

Aggro Bethesda: Marvin, Michael, Olli, Sebi, Marius, Marcel, Marco, Tobi, Majid, Marijan, Christoph

Wechsel: Maik für Marius (45.)

Schlechte Vorzeichen für den vorletzten Spieltag. Aufgrund zahlreicher Absagen machte der Coach aus der Not eine Tugend und Probierte einige Spieler auf neuen Positionen aus. Leider Waren die Kickers heute sehr gut aufgelegt und spielten unsere Jungs in der ersten Halbzeit schlichtweg an die Wand. Lediglich einen vernünftigen Torabschluss konnten wir auf das Tor des Gastgebers bringen und so wusste eigentlich niemand auf dem Feld wirklich wieso es zur Halbzeit nur 1:0 für die Kickers stand. 

In der Halbzeit wurde dann etwas zurück rotiert und siehe da... AGGRO kann also doch mitspielen. Die ersten 20 Minuten der 2. Hälfte gehörten den Gästen und die Playhouse Kickers duften sich dann gleich mal beim Schiedsrichter bedanken, der ein klares Tor für uns wegen angeblichen abseits nicht gab. Aggro steckte allerdings nicht auf und erzielte kurz darauf ein weiteres Tor und somit den jetzt hochverdienten ausgleich. Im Anschluss wurde das Spiel offener, die Kickers allerdings mit dem glücklicheren Füßchen...

Alles im allen geht der Sieg für die Gastegeber allerdings auch in dieser Höhe in Ordnung, denn allein nach den ersten 45. Minuten hätte es auch 10 : 0 für die Kickers stehen können.



28. Saisonspiel

Aggro Bethesda : SCR Rangers 3:0 (1:0)

Aggro Bethesda: Marvin Auth, Christof, Sebi, Pascal, Dwayne, Maik, Marcel, Majid, Dawid, Marijan, Marvin

Auswechslungen: Marius für Pascal (45.)Dirk für Marijan (55.),


Dritter Sieg in Folge für Aggro Bethesda!
Das 28. Saisonspiel sollte auch an diesem Samstag mit drei Punkten für unsere Jungs enden.
In der Anfangsviertelstunde konnten die Fans von Aggro Bethesda bereits gute Kombinationen und Angriffe ihrer Mannschaft beobachten, in diesem Zeitraum saß der letzte Pass in die Spitze noch nicht. Nach gut 18 gespielten Minuten hat Marijan nach einem abgeprallten Ball die erste Chance Aggro in Führung zu bringen. Er geht aufs Tor zu und setzt den Ball knapp am Kasten vorbei. Das war die erste riesen Chance. In der 26. Minute ist es soweit! Marijan geht ganz stark an drei gegnerischen Spielern vorbei und nach einer Kombination mit Marvin und etwas Chaos im gegnerischen Strafraum drückt Marijan seinen 15. Saisontreffer über die Linie.
Es steht verdient 1:0 für die Hausherren! Nicht einmal vier Minuten später bekommt Marvin die Chance in kürzester Zeit auf 2:0 zu erhöhen, aber bei seinem Torschuss schießt er zweimal den gegnerischen Torwart an. Drei Minuten später, in der 35. Minute, ist Sebi auf der linken Seite komplett frei, geht auf den Torhüter zu und zieht ab. Der Torhüter hat den Ball zwar, aber das war ein guter Angriff. Anschließend folgt eine schöne Kombination. Maik spielt den Ball auf Dawid ab, der Marvin den Ball zu passt. Marvin verpasst nur knapp das Tor. Kurz vor der HZ Pause hat Marijan nach einer schönen, von Sebi eingeleiteten, Kombination die Chance nach den vielen Chancen auf 2:0 zu erhöhen, aber der Torhüter hält sehr gut.
Zu Beginn der zweiten HZ beginnen wir direkt mit einer riesen Chance. Marvin spielt den Ball in Höhe der Mittellinie dem startenden Marijan zu, der bis zur Torlinie abwartet und erst dann auf den einlaufenden Majid zurück spielt, aber erneut hat der Torhüter etwas dagegen und bekommt noch seinen Fuß zwischen den Ball und seinem Tor.
Es geht fröhlich weiter, Aggro hat bei diesem Spiel, wie erwartet, das Zepter in der Hand und macht etwas daraus. In der 51. Minute schlägt Maik einen schönen Freistoß, aber der Torhüter hat den Ball. Sechs Minuten später geht Christof mit dem Ball durch, sieht Maik auf der rechten Seite einlaufen, mit dem er einen schönen Doppelpass spielt. Christof bekommt aber vorm Tor nicht genug Druck hinter den Ball. Marijan muss verletzt in der 55. Minute ausgewechselt werden. Gute Besserung an dieser Stelle. Dirk ist für ihn im Spiel. In der 65. Minute bekommt Aggro einen Freistoß zugesprochen. Nach wiederholtem Chaos im Strafraum der Gegner steht es 2:0 nach einem Eigentor. Unsere Jungs machen trotz der komfortablen Führung weiter Druck. Maik lupft den Ball herrlich über die gegnerische Abwehr zu, dem gerade eingewechselten, Dirk, dessen anschließende Flanke etwas zu hoch gerät. Majid ist am dritten und letzten Treffer für das heutige Spiel beteiligt. Er leitet den Ball auf Höhe der Strafraumgrenze auf den eingewechselten Marius weiter, der sich den Ball in Ruhe zu recht legen kann, bevor er zum 3:0 einnetzt. Dies war sein erster Treffer für Aggro Bethesda. Ein schönes Tor! Christof bekommt in der nächsten Aktion den Ball super in den Lauf gespielt, aber trifft leider nur den Pfosten.
Marius fängt den Abstoß des Gegners ab und flankt den Ball super zu Marvin, der nur ganz knapp verpasst auf 4:0 zu erhöhen. In der letzten Aktion erkämpft sich Marvin den Ball, geht alleine auf den Torhüter zu und schießt knapp vorbei.
Aggro Bethesda gewinnt verdient mit 3:0.



27. Saisonspiel

Rapid Essen : Aggro Bethesda 0:2 (0:0)

Aggro Bethesda: Jens, Christof, Olli, Sebi, Marco Galla, Dwayne, Marcel, Majid, Dawid, Marijan, Marvin

Auswechslungen: Dirk für Marvin (70.), Pascal für Marijan (85.)


Zweiter Sieg für Aggro Bethesda in dieser Saison gegen Rapid Essen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung fährt Aggro erneut 3 Punkte ein. Das Wetter hätte heute nicht besser sein können! Zu Beginn der Partie beginnen beide Mannschaften vorsichtig und das Spiel findet eher im Mittelfeld statt. Nach dieser Anfangsphase drückt Rapid aufs Gaspedal und spielt druckvoll nach vorne. Hierbei hat
Rapid zwar Torabschlüsse, aber dank Jens und der geschlossenen Team Leistung hat Rapid kein Tor erzielt. Aggro kann sich in dieser Phase nur punktuell befreien.
Es sind gute Ansätze bei unseren Angriffen zu erkennen, aber die Pässe sind noch zu ungenau. Marvin passt den Ball zu Majid, welcher an der Seitenlinie in Richtung Tor unterwegs ist, aber der Ball war etwas zu lang. In einem weiteren Angriff in dieser ersten HZ marschiert Christof bis zum Strafraum und will Marijan in Szene setzen, aber der gegnerische Torhüter ist schneller am Ball. Nach ca. 30 Minuten gibt Aggro seinen ersten Schuss aufs Tor ab. Marvin bekommt den Ball und hält aus der Distanz einfach mal drauf. Zum Ende der ersten HZ wird es richtig spannend.
Marvin verlängert den Ball für Marijan. Er taucht frei vor dem Torhüter auf und setzt den Ball ganz knapp neben den Kasten. Das war die beste Chance für unsere Jungs in dieser Halbzeit. Bevor der Schiri zur Pause pfeifen konnte, gab es einen Aufreger. Marijan ist erneut gefährlich vor das gegnerische Tor gekommen und wird daran gehindert zu schießen. Hierbei ist die Frage, ob das Foul vor oder im Sechzehner stattfand. Der Referee entscheidet auf Freistoß und nicht auf Elfmeter. Bitter für Aggro! Der Gefoulte selbst führt den Freistoß aus. Der Ball prallt vom Kopf eines Gegenspielers ab und der Schiri bittet zur Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit beginnt direkt mit einem Torschuss des Gegners. Rapid macht Druck und will in Führung gehen. Unsere Jungs beeindruckt das nicht besonders. Marijan fängt den Ball ab und schießt aufs Tor. Der Torhüter hat den Ball, aber unsere Jungs bleiben gefährlich. Nach einer gegnerischen Ecke geht Marijan bis kurz vor den gegnerischen Strafraum und spielt den Ball Marvin zu. Der Ball ist etwas zu lang und Marvin erreicht ihn nicht. In der 60. Minute belohnt sich Aggro für den Kraftaufwand. Marvin spielt Marijan den Ball zu. Er ist wie so oft frei vor dem Torhüter und trifft zum 0:1! Aggro führt!
Nach diesem Treffer für uns verlagert sich das Spiel zu unseren Gunsten.
Aggro spielt freier nach vorne und erarbeitet sich Torchancen. Dawid flankt den Ball in Richtung gegnerischen Strafraum, aber die Kugel fliegt an allen Spielern vorbei.
Es folgt ein genialer Konter. Nach einer Ecke des Gegners erobert Marijan den Ball, geht bis zur Mittellinie und passt den Ball zu Marco. Marco sieht, dass Majid mit läuft und passt ihm den Ball zu. Majid zieht sofort ab und verfehlt das Tor ganz knapp. Dawid erkämpft sich in der nächsten Situation ganz stark den Ball und befördert ihn zu Marijan. Er versucht den Ball zu Majid weiterzuleiten, aber der Pass war etwas zu lang. Ungefähr eine viertel Stunde vor Ende hat Rapid wieder mehr Ballbesitz und das Spiel hat sich in unsere Hälfte verlagert. Aggro spielt aber so geschickt, dass außer einem gefährlichen Freistoß in der 79. Minute keine Gefahr mehr entstand. Im Gegenteil in der 85. Minute bekommt Marijan nach einem Befreiungsschlag den Ball und macht sich auf den Weg zum gegnerischen Tor. Er sieht den eingewechselten Dirk rechts einlaufen. Marijan wartet bewusst sehr lange und spielt dann einen genialen Pass zu Dirk, der am Torhüter vorbei geht und eiskalt den Ball im Tor unterbringt. Aggro Bethesda gewinnt am heutigen Tag verdient mit 2:0.


26. Saisonspiel

Aggro Bethesda : SPVGG Adler 5:2 (3:1)

Aggro Bethesda: Jens, Christof, Marco, Sebi, Marco Galla, Dwayne, Steffi, Maik, Dawid, Marijan, Marvin

Auswechslungen: Marcel für Marvin (75.)


Wir haben den 25.04.2015 und Aggro Bethesda ist heiß darauf zu Hause drei Punkte einzufahren. Was für ein Beginn an diesem Spieltag! Maik flankt einen Freistoß und Steffi bringt Aggro in der 6. Minute durch ein Kopfballtor in Führung. Eine Information ist an dieser Stelle wichtig: Der Gegner war bis zur 20. Minute mit 10 Mann. Diese Information soll aber nicht dazu dienen, die Leistung in dieser Anfangsphase zu schmälern, denn unsere Jungs sind voll da und überrennen den Gegner in den ersten 11 Minuten. An dieser Stelle kann der Trainingserfolg gut beobachtet werden, denn Kopfbälle waren Bestandteil der letzten Trainingseinheit. Zwei Minuten später legte Aggro direkt nach. Marijan legt schön auf Marvin ab, welcher den Ball im Tor des Gegners unterbringt und die Fans schon früh glücklich macht. In der elften Minute schnürt Marvin innerhalb von drei Minuten seinen Doppelpack. Er fängt den Ball im Strafraum ab und im zweiten Anlauf schiebt er den Ball zum 3:0 ein. Was für ein Start in dieses Spiel. Aber aufgepasst Jungs, der Gegner hat sich trotz des Rückstandes und der Unterzahl nicht aufgegeben. Zwei Minuten nach dem 3:0 laden wir den Gegner zu einem Konter ein und es hätte fast geklingelt in Jens Kasten.
Zwei Minuten später flankt Sebi den Ball schön in den Strafraum und Marvin verpasst nur knapp. Kurze Zeit später erkämpft sich Dawid stark den Ball und will ihn zum lauernden Marvin spielen, welcher zu einem Hattrick nicht nein sagen würde, aber er kommt nicht mehr an den Ball. In der 21. Minute fällt leider das 3:1 und der Gegner ist wieder vollzählig. Das spielt aber keine Rolle, denn Aggro will diese drei Punkte unbedingt und spielt dementsprechend weiter. In der 33. Minute wird Marijan die Kugel perfekt zu gepasst. Marijan schießt nicht, sondern versucht mit dem Ball um den Torhüter herum zu kommen, um dann nur noch einschieben zu müssen, aber hierbei legt er sich den Ball etwas zu weit vor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des Schiris spielt der Gegner mit Druck nach vorne und erspielt sich zwei Ecken und zwei ganz ansehnlichen Torschüssen, aber Aggro hat auch direkt eine Antwort mit Christof. Er ist mit einer schönen Kombination durch und spielt den Ball in den Strafraum. Diese Aktion hat kein Tor zur Folge, aber unsere Jungs wollen! Bei der letzten Aktion nimmt Dawid den Ball mit der Brust an und schießt den Ball direkt aufs Tor, aber er bekommt nicht genug Druck hinter den Schuss.
Die zweite HZ beginnt mit Druck von beiden Seiten, denn durch den Anschlusstreffer hat der Gegner sich noch nicht aufgegeben. Der Gegner erspielt sich zwei Ecken innerhalb eines naheliegenden Zeitraumes, aber Aggro verteidigt gut. Unsere beiden Stürmer spielen einen ansehnlichen Doppelpass und legen den Ball durch eine gute Übersicht auf Maik zurück, es ist aber nicht das 4:1. In der 48. Minute fällt das 4:1! Marijan ist in Richtung gegnerisches Tor unterwegs und legt vor dem Tor den Ball auf den mitgelaufenen Marco Gala ab, welcher nur noch einschieben muss. Nach einer Ecke leitet Aggro einen Super Konter ein. Marijan zündet den Turbo und sieht den einlaufenden Christof, aber ein gegnerischer Spieler sieht dies auch und fängt den Ball ab. Im weiteren Verlauf geht es munter hin und her, aber von der Qualität, als auch von der Quantität haben unsere Jungs die Nase vorn. Den nächsten Konter leitet Marko ein. Steffi spielt den Ball auf Marijan ab, welcher das Tor nur ganz knapp unten links verpasst. Anschließend haben die Gegner zwei gute Chancen unseren Vorsprung zu minimieren, aber Aggro passt auf. In der 78. Minute macht Marijan auch noch selbst ein Törchen. Er wird mit einem Zuckerpass geschickt, spielt zwei Gegenspieler aus und netzt eiskalt ein. Zu diesem Zeitpunkt ist das Spiel eigentlich entschieden, aber in der 89. Minute fällt das 5:2. Aggro hat heute verdient 3 Punkte eingefahren.


24. Saisonspiel

Aggro Bethesda : Arminia Essen 0:3 (0:0)

Aggro Bethesda: Jens, Christof, Olli, Sebi, Ari, Dwayne, Domenic, Steffi, Maik, Dawid, Marijan

Auswechslungen: Marco für Ari (46.), Marco Galla für Domenic (69.), Stephan für Marijan (76.)


Der heutige Spieltag beginnt mit sehr starkem Wind, aber keinem Regen. Die Partie Aggro Bethesda gegen Arminia Essen wird pünktlich vom Referee angepfiffen.
Zu Beginn dieser Partie ist Aggro motiviert und es wird schnell klar, dass unsere Jungs 3 Punkte einfahren wollen. Die Fans sehen von außen gute Kombinationsansätze, aber gefährliche Torchancen lassen ersteimal auf sich warten. Die Verteidigung steht gut und lässt nichts zu. Nach gut 25 Minuten gespielter Zeit wird eine scharfe Flanke in den gegnerischen Strafraum geschlagen und Domenic verpasst nur knapp. In der restlichen Zeit der ersten HZ folgen weitere, sehr ansehnliche Torchancen. Eine Flanke wird vom Wind verlängert, aber Dawid kommt leider nicht mehr an den Ball und somit ist diese Situation vorbei. In der nächsten Situation legt Steffi den Ball auf Marijan ab, welcher den Ball knapp unten rechts am Tor vorbei schießt. Maik sieht Marijan in Startposition und spielt einen herrlichen Steilpass. Marijan zieht an und holt den Gegenspieler fast ein, aber der Torhüter ist schneller am Ball. In der folgenden Szene sehen die Fans zwar kein Tor, aber einen richtig tollen Spielzug. Ari erobert den Ball im Mittelfeld und sieht, dass Domenic auf der rechten Seite komplett blank ist. Er flankt den Ball zu Domenic, aber im weiteren Verlauf geht der Ball am Tor vorbei. Die letzte Torchance vor der Pause wird von Dawid eingeleitet. Er legt die Pille auf Steffi ab, welcher Marijan gut in Szene setzt. Unser Stürmer trifft aber leider nur den Pfosten. Aggro hätte in der ersten HZ gut und gerne ein oder zwei Tore machen können, aber zur Pause steht es 0:0.
Die zweite HZ beginnt nicht gut für unsere Jungs. Nach einer Ecke kann der Ball von Aggro nicht geklärt werden und es steht 0:1. Die zweite HZ ist erneut geprägt von guten Ansätzen, aber der Ball will einfach nicht ins Tor. Maik spielt den Ball auf Marijan, welcher mit dem Ball bis zur Strafraumgrenze läuft und schön in die Mitte flankt, aber da steht niemand, der den Ball im Tor unterbringen könnte. In der nächsten Szene verliert Marijan den Ball, holt ihn sich wieder zurück und zieht ab. Der Ball geht knapp am Tor vorbei.
Dawid sieht Domenic und schlägt eine herrliche Flanke, aber der gegnerische Torhüter sieht dies und ist schneller am Ball. Dawid passt Marijan den Ball in den Lauf und erneut geht der Ball knapp vorbei. Uns fehlt echt das Glück.
Nachdem Dawid kurz vor dem Strafraum gefoult wird bekommt Aggro einen Freistoß in guter Ausgangsposition zugesprochen. Marijan tritt an und setzt den Ball in die Mauer. Den nächsten Freistoß schlägt Maik in Richtung Christof. Maik flankt den Ball etwas zu lang und deshalb kommt Christof nicht mehr an diesen Ball. Das war eine super Chance. Die nächste Flanke sorgt wieder für Torgefahr. Sie fliegt in den Strafraum und erst Christof und dann Dawid wollen den Ball im Tor unterbringen zum mittlerweile längst fälligen Ausgleich, aber der Ball will nicht über die Linie. Anschließend eine gute Kombination von unseren Jungs zum Strafraum, wo Sebi sich den Ball holt, an einem Gegenspieler vorbei geht und schießt. Der Ball wird aber leider abgefälscht und fliegt über das Tor. In der 86. Minute ist das Spiel gelaufen. Arminia bekommt einen Elfer zugesprochen. Jens springt zwar in die richtige Ecke und war auch noch dran, aber der Ball ist trotzdem hinter der Linie. Es steht 0:2. Nach diesem Tor schlägt Sebi eine schöne Flanke auf Christof, welcher zurück auf Dawid spielt, aber es fällt kein Tor. In der 90. Minute fällt das 0:3.




23. Saisonspiel

Rot-Weiß Altenessen - Aggro Bethesda 7:2 (3:1)

Aggro Bethesda: Jens, Christof, Olli, Sebi, Niklas, Dwayne, Ari, Steffi, Maik, Dawid, Marvin

Auswechslungen: Marijan für Marvin, Domenic für Steffi, Michael für Dwayne

Willkommen zum 23. Saisonspiel von Aggro Betehsda.
Die heutige Partie wird vom Schiedsrichter mit einer Schweigeminute eingeleitet. Hierdurch und durch eine Verspätung des Schiedsrichters wird das Spiel ein paar Minuten später angepfiffen. In den ersten Minuten gingen unsere Jungs früh drauf und konnten sich gut Bälle erobern. Die ersten zwei Torchancen hatte aber leider im Gegenzug Rot-Weiß. In der 8. Minute wurde Aggro eiskalt erwischt und lag nach so kurzer Zeit schon hinten. Nach diesem Treffer ging aus dem Spiel heraus bei Aggro nichts, aber Maik überzeugte mit einer wunderbaren Flanke, nachdem wir einen Freistoß zugesprochen bekommen haben. Ein gegnerischer Spieler konnte den Ball aber abwehren. In der 24. Minute wurde Aggro erneut überrumpelt und liegt 2:0 hinten. Nicht mal eine Minute später fällt der Anschlusstreffer. Aggro bekommt erneut einen Freistoß zugesprochen, welchen Maik sehr schön im Altenessener Tor unterbringt. Alle haben etwas aufgeatmet, denn Aggro schien besser ins Spiel zu kommen. Dawid legte direkt nach und verfehlte das Tor nur knapp. In der 28. erhöhte der Gegner auf 3:1, doch Aggro versucht dagegen zu halten. In den folgenden Minuten bekommt Maik zwei weitere Chancen das Ergebnis durch einen Freistoß zu verändern und macht dies auch tadellos aber leider kam der Torhüter immer noch mit den Fingern ran und hebt die Bälle über das Tor. Dann geht es mal schnell über Steffi, welcher den Ball aber knapp am Tor vorbei schießt. Anschließend bekommt Steffi nochmal die Chance, aber der Ball will heute nicht ins Tor des Gegners. Die letzte Aktion von unseren Jungs in der ersten HZ wird mit einem starken Ballgewinn von Maik eingeleitet, der den Ball Marvin zuspielt. Marvin taucht alleine vorm Torhüter auf, aber dieser reagiert stark und verhindert den erneuten Anschlusstreffer.
Die zweite HZ beginnt mit einer großen Überlegenheit von Aggro Bethesda.
Domenic spielt den Ball Sebi zu, welcher Marijan bedient. Er kommt nicht mehr richtig an den Ball und somit ist diese Chance vorbei. In der nächsten Situation zieht Dawid ab und der Torhüter hat eine keine andere Wahl, als den Ball zu Gunsten einer Ecke für uns ins Aus zu lenken. Beim anschließenden Eckball steigt Christof hoch und drückt den Ball unhaltbar über die Linie. Der Start in die zweite HZ hat sich jetzt schon ausgezahlt, denn es steht nur noch 3:2. Niklas sieht Marijan starten und flankt ihm den Ball schön vor die Füße. Marijan taucht alleine vorm Torhüter auf, aber erneut reagiert er stark und verhindert den Ausgleich. Die Zuschauer sehen hier eine komplett andere HZ. Ein paar Minuten später hält Marijan einfach drauf und schießt in die Arme des Torhüters. Knapp 4 Minuten danach schießt Maik erneut einen genialen Freistoß, aber dies ist leider ebenfalls nicht der Ausgleich. In der nächsten Torchance ist Maik wieder mit von der Partie. Dawid legt ab auf Marijan, welcher durch eine gute Übersicht den Ball wieder auf Maik zurückspielt. Maik zieht ab, aber der Torhüter lenkt den Ball ins Aus. Die folgende Ecke wird von Maik ausgeführt. Dwayne bekommt den Ball an den Hinterkopf und er geht knapp drüber. Zusammenfassend müsste Aggro nach dieser Phase enormen Druckes und erspielter Chancen mindestens den Ausgleich erzielt haben, wenn nicht sogar die Führung. Rot-Weiß hatte in dieser Phase der zweiten HZ nicht einen Torschuss.
In der 70. Minute fiel nach einem schnellen Konter das 4:2. Anschließend ging nicht mehr viel und wir sind mit 7:2 nach Hause gefahren.


Saison 14/15

22. Saisonspiel

Aggro Bethesda – Celta de Vigo 1:3

Aggro Bethesda: Oliver, Olli, Sebi, Dwayne, Michael, Pascal, Ibo, Steffi, Maik, Dawid, Marijan

Auswechslungen: Niklas für Ibo, Marcel für Maik, Tobias für Olli

Willkommen zum 22. Saisonspiel von Aggro Betehsda. Die heutige Partie gegen Unidat Celta de Vigo ist pünktlich vom Referee angepfiffen worden. Unsere Jungs begrüßen Celta mit Zug zum Tor, sodass die Verteidigung direkt unter Druck gesetzt wird. Die ersten Minuten laufen und Maik sucht nach einem guten Angriff direkt den Abschluss, er kann sich aber nicht direkt belohnen. Es folgt eine Ecke und Maik gibt in dieser frühen Phase seinen zweiten Torschuss ab. Die starke Anfangsphase von Aggro wird unteranderem durch eine super Balleroberung von Steffi unterstrichen. Aus dieser Aktion ist leider nicht die Führung entstanden, aber es zeigt, dass die Jungs hier drei Punkte haben wollen. Nach ca. 10 Minuten zeigt Celta sich und drängt uns für kurze Zeit in unsere eigene Hälfte zurück. Diese Phase wird aber nicht gefährlich, da unsere Abwehr gut steht und dem Gegner keine guten Torchancen ermöglicht. Aggro befreit sich anschließend durch schöne Kombinationen wieder und die Jungs drücken weiter auf die Führung. Dieses Mal verwertet Maik eine Flanke von Ibo, aber das 1:0 ist es nicht. Nach 18 gespielten Minuten spielt Celta einen Konter und Aggro liegt hinten. Aggro lässt sich nicht beirren und spielt weiter, denn der Ausgleich muss her! Dawid versucht mit einem Hammer Schuss aber der Torhüter hat den Ball. In der 31. Minute versucht Maik es mit einem Distanzschuss, der leider knapp am Tor vorbei geht. Die letzte Aktion von Aggro in der ersten Hälfte wird von Dawid eingeleitet, der den Ball schön an Maik weiterleitet, aber der gegnerische Torhüter sichert Celta den Vorsprung. Die Kombinationen bei Aggro sind schön mitanzusehen aber der letzte, entscheidende Pass in die Spitze sitzt heute nicht immer.
Die zweite HZ beginnt mit Chancen für beide Mannschaften. Marjan versucht es nach einer Ecke mit einem Schuss von der Strafraumkante aus. Der Ball prallt aber von einem gegnerischen Spieler ab. Anschließend hat Marjan in der 52. Minute die Chance das Spiel auszugleichen. Stattdessen erhöht Celta de Vigo drei Minuten später auf 0:2 nach einem Freistoß. Das Spiel wird nach diesem Rückstand nicht leichter für unsere Jungs aber sie geben nicht auf. Maik schlägt einen klasse Freistoß, welcher leider oben rechts knapp drüber fliegt. Im Anschluss hält Steffi den Ball sehr gut und flankt auf den lauernden Marjan, welcher leider daneben schießt. In der 75. Minute bekommt Aggro den dritten Nackenschlag und es steht 0:3. Dieses Ergebnis spiegelt nicht im Ansatz den Spielverlauf wieder. In der 85. Minute kann Aggro den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Ecke zieht Niklas ab und ein Celta Spieler hat seine Hand zwischen dem Ball und dem Tor und verhindert somit eine klare Torchance: Elfmeter! Marjan verwandelt diesen. Es steht 1:3.
Im Anschluss sind nur noch wenige Minuten zu spielen. Aggro macht nochmal richtig Druck und unser Coach hat nach einer Flanke das 2:3 auf dem Kopf, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Nach einer Ecke zieht Tobias ab, aber es soll nicht mehr sehr sein an dem heutigen Spieltag. Aggro verliert 1:3.


21. Saisonspiel

HFC Essen – Aggro Bethesda 1:0

Aggro Bethesda: Jens, Christof, Olli, Sebi, Niklas , Dwayne, Steffi, Domenic, Maik, Dawid, Marijan

Auswechslungen: Oliver für Niklas (60.), Tobias für Olli (73.)

Bei herrlichstem Sonnenschein und den ersten frühlingshaften Temperaturen in diesem Jahr beginnen die ersten 45. Minuten im Spiel HFC Essen gegen Aggro Bethesda. Zu Beginn beobachten die Fans einen offenen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. Die Teams sind sichtlich motiviert und haben Zug zum Tor, jedoch muss dazu gesagt werden, dass die Pässe auf beiden Seiten noch ungenau waren. Bis zur 24. Minute warteten die Fans auf echte Abschlüsse, aber dann ging es los bei Aggro. Marijan passt den Ball ins Dawids Lauf, welcher bis an die Strafraumgrenze der Gegner vordringt und den Ball regulär zu Marijan passt, welcher in der Mitte lauert, aber Marijan wird leider gut abgeschirmt. Vor diesem Angriff unserer Jungs haben die Gegner sich an unseren Strafraum kombiniert, unsere Abwehr klärt dies aber souverän. Der nächste Abschluss geht leider etwas über das Tor des HFC, nachdem Dawid Marijan mitnehmen will. Dies gelingt nicht, aber Steffi ist zur Stelle und zieht ab. Nach diesem Abschluss setzt unsere Nr. 10 an, aber der Torhüter der Gegner hat etwas dagegen. Maik passt den Ball Dawid zu, welcher den Torhüter ebenfalls nicht überwinden kann. Maik spielt anschließend einen schönen Doppelpass mit Marijan, aber der Torhüter steht wieder zwischen uns und der Führung, welche mittlerweile mehr als verdient wäre! Zum Abschluss der ersten HZ leitet Aggro einen Konter über Christof und Steffi ein, welcher leider nicht die Führung zur Folge hat. Im Laufe der ersten HZ fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Torchancen, welche meist durch den gegnerischen Torhüter verhindert wurden. Bis dato wäre eine Führung verdient gewesen.
Die zweite HZ startete so, wie die erste HZ beendet wurde. Beide Mannschaften begrüßten sich direkt mit jeweils einer Torchance. Marijan legte für Aggro direkt einen drauf, bekam aber nicht genug Druck hinter den Kopfball. In der 51. Minute geht HFC mit 1:0 in Führung. Das ist sehr bitter für unsere Jungs. Nach den Torchancen aus der ersten Hälfte dürfte dieser Treffer maximal der Anschlusstreffer gewesen sein. In den folgenden 28 Minuten der zweiten HZ wirkt Aggro verunsichert. Trotzdem muss der Ausgleich her. Maik versucht es mit einem Distanzschuss, welcher das Tor der Gegner verfehlt. Marijan hat eine gute Übersicht und sieht Steffi auf links frei stehen. Steffi zieht ab, aber der Torhüter hat mal wieder seine Finger dazwischen und lenkt den Ball am Tor vorbei. In der 73. Minute wechselt der Coach Tobias, einen weiteren Stürmer, ein und nimmt Olli, einen Verteidiger, raus, denn der Ausgleich muss her. In den restlichen Minuten des Spiels ging es heiß her. Dawid verwertet eine Flanke von Steffi, aber der Ball geht knapp vorbei. Ein Freistoß von Marijan fliegt ebenfalls am Tor vorbei und ein späterer Torschuss von Dawid wird vom Torhüter gehalten. In der zweiten HZ kam der HFC auch zu zwei oder drei Torschüssen, aber die meiste Zeit war die Defensive im Fokus.
Aggro konnte von den Torchancen in der zweiten HZ nicht an die Leistung der ersten HZ anknüpfen, aber ein Unentschieden wäre mindestens verdient gewesen!


19. Saisonspiel

Aggro Bethesda – SG Essen Süd 1:0

Aggro Bethesda: Jens, Christoph, Olli, Sebi, Marco, Dwayne, Ari, Maik, Domenic, Dawid, Marvin

Tore: 65. Minute Marjan 1:0

Auswechslungen: Marjan für Marvin (46.), Ibo für Ari (60.), Michael für Maik (75.)

Die Zeichen für das 19. Saisonspiel waren gut, denn zu Beginn des Spieles war der Regen weg und die Sonne hat sich gezeigt.
Beide Mannschaften starten in der ersten HZ motiviert und haben Zug zum Tor. Domenic spielt den Ball Marvin zu, doch dieser erste Torschuss von Aggro bringt uns nicht in Führung, aber es ist noch viel Zeit. Am nächsten Torschuss ist unsere Nr. 18 ebenfalls beteiligt, aber der Ball geht über das Tor. Beide Mannschaften erspielen sich im Laufe der ersten HZ weitere Torchancen, aber sowohl in Bezug auf die Anzahl, als auch die Qualität der Torschüsse, hatten unsere Jungs klar die Nase vorn. Dawid flankt den Ball in den Strafraum, wo Marvin lauert um einzunetzen, aber der Torhüter hat etwas dagegen. Die nächste Flanke kam erneut von Dawid, woraufhin Maiks Schuss auch nicht am Torwart vorbei kommt. Die nächsten beiden Szenen waren für die Fans sehr schön mitanzusehen. Maik und Dawid kombinieren sich herrlich bis zum Strafraum, wo Marvin den Abschluss sucht. Die erste HZ beendete Dwayne mit einem Superpass auf Dawid, welcher den Ball dem einlaufenden Marco zuspielt. Er hat aber leider keine Chance mehr den Ball zu erreichen.In der zweiten HZ ist mehr drin für Aggro.
Was für ein Start in die zweite HZ! Es ist sofort klar, was Aggro will und das sind 3 Punkte! Unsere Jungs kommen frisch und motiviert aus der Kabine. Die Gegner sind natürlich auch noch da und führen einen ansehnlichen Freistoß aus. Aggro lässt sich nicht verunsichern. Marjan sucht den Abschluss nach einer schönen Kombi durchs Mittelfeld, aber noch steht es 0:0. Nach einer guten Torchance durch Essen Süd, welche Jens hervorragend entschärft, leitet Aggro einen schnellen Konter über Marjan ein, aber der gegnerische Torhüter ist leider etwas schneller am Ball. Es liegt ein Tor in der Luft und zwar für Aggro Bethesda!
Dann war es endlich soweit. Maik spielt einen genialen Pass auf Marjan, welcher losschießt und alleine vorm Torhüter auftaucht und eiskalt einnetzt. Die restliche zweite HZ fand eher in unserer Hälfte statt. Die Gegner konnten sich aber trotz 17 Minuten (+ Nachspielzeit) in Überzahl (durch einen Platzverweis) keine guten Torchancen erspielen, dafür haben unsere Jungs gesorgt.

18. Saisonspiel

ASV Huttrop - ABBRO Bethesda 2:1


17. Saisonspiel

Aggro Bethesda – Teutonia Essen 1:1 (0:0)

Aggro Bethesda: Oliver, Christof, Marco, Sebi, Dwayne, Ibo, Majid, Steffi, Maik, Dawid, Marijan

Tore: 66. Min Marijan 1:0
76. Min 1:1

Auswechslungen: Marvin für Ibo (75. Min), Stephan für Marco (80. Min)

Endlich geht es wieder los! Die Jungs von Aggro Bethesda stehen wieder auf dem Platz. In der ersten Halbzeit spielte sich das Meiste an diesem 17. Spieltag im Mittelfeld ab. Dawid gab an diesem Tag als erster einen Torschuss ab, nachdem er sich den Ball an der Mittellinie erobert hat. Leider ging der Ball über das Tor drüber. Im weiteren Verlauf hatte Aggro mehr Ballbesitz und bestimmte das Spiel, aber der letzte Pass in die Spitze war in der ersten Halbzeit oft zu ungenau. Zum Schluss der ersten Halbzeit wurde es spannend. Dwayne setzt sich auf der rechten Seite gut durch, flankt in die Mitte, da steht jedoch der gegnerische Torhüter bereit und fängt die Flanke ab. Das war es aber noch nicht. Marjan kombiniert sich gut durch und alle haben den Ball schon im Netz gesehen, aber der Torhüter kommt doch noch ran.
Die abschließende Szene begann mit einem Foul an Dawid. Aggro bekommt einen Freistoß. Marjan und Maik stehen bereit, Marjan läuft an und trifft die Latte. Zum Schluss der ersten Halbzeit wäre eine Führung für Aggro verdient gewesen, da Teutonia auch Torschüsse abgegeben hat, aber die wirklich gefährlichen Torchancen blieben bei Aggro.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hat Teutonia sehr druckvoll begonnen und Aggro ist für eine kurze Zeit nicht aus der eigenen Hälfte heraus gekommen. Diese Phase hielt nicht lange an und durch die gute Verteidigung und den klasse Torhüter, welcher den kranken Jens vertrat, stand die Null. Aggro befreite sich nach kurzer Zeit und Marjan hätte durch zwei Großchancen Aggro in Führung bringen können. Die Jungs waren hell wach und wollten 3 Punkte einfahren. Steffi spielt einen tollen Pass auf den einlaufenden Dawid, welcher aber, durch den mitspielenden Torhüter der Gegner, keine Chance mehr hat an den Ball zu kommen. Es geht weiter: Dieses Mal spielt Dawid den Ball zu Steffi, welcher am Tor vorbei schießt. Das 1:0 lag in der Luft, denn hier spielt nur Aggro. In der nächsten Aktion war es dann auch soweit: Maik spielt einen schönen Pass auf Marjan, welcher einen Augenblick überlegt und mit seinem platzierten Schuss dem Torhüter keine Chance lässt. Jetzt in der 66. Minute stimmt das Ergebnis, denn es seht 1:0. Nach dem Tor hat Marjan im Anschluss zweimal die Chance auf 2:0 zu erhöhen, aber es sollte nicht sein. Die zweite Chance war dem 1:0 sehr ähnlich: Ibo sieht Marjan an der Seitenlinie und spielt am Verteidiger vorbei, sodass Marjan alleine vor dem Torhüter auftaucht, dieses Mal ist der Winkel aber zu spitz und der Ball geht knapp am Tor vorbei. In der 76. Minute hat Teutonia aus dem Nichts den Ausgleich erzielt und es folgte eine kurze starke Phase von Teutonia.
In den letzten 10 Minuten war das Spiel wieder ausgeglichener, aber es passierte nichts mehr.
Zusammenfassend war die zweite Halbzeit viel besser als die Erste und Aggro hätte es verdient gehabt zu gewinnen, aber ein 1:1 gegen den Dritten der Tabelle kann sich sehen lassen.


16. Saisonspiel

Aggro Bethesda – Dynamo Frohnhausen 3 4:1 (1:1)


Aggro Bethesda: Jens, Christof, Marco, Sebi, Niklas, Dwayne, Ibo, Majid, Fatih, Dawid, Marijan

Tore: 30. Min Marijan 1:0
48. Min Marijan 2:1
78. Min Fatih 3:1
90. Min Marijan 4:1

Auswechslungen: Staudi für Majid (76. Min), Marco für Ibo (78. Min)

Nach zwei Niederlagen in Folge wollte Aggro Bethesda im sechzehnten und letzten Spiel im Jahr 2014 einen Sieg gegen Dynamo Frohnhausen einfahren.
Zu Beginn der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften sehr bemüht, doch Dynamo hatte in dieser Phase mehr vom Spiel. Nach gut 20 Minuten erhöhte Aggro den Druck und hatte in der 26. Minute gleich eine gute Torchance durch Dawid. In der 30. Minute war es dann soweit: Niklas flankt den Ball zu Marjan, welcher diesen mit dem Kopf annimmt. Er legt sich den Ball aber leider ein Stück zu weit vor und verliert den Ball hierdurch. Marjan legt den Turbo ein und holt sich den Ball vom Gegenspieler zurück, spielt einen weiteren Verteidiger aus und schießt das 1:0.
Nur wenige Minuten später hat Marjan die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch er spielt den Ball auf Dawid ab, der aber leider keine Chance mehr hat, den Ball aufs Tor zu bekommen. Nicht mal drei Minuten später die nächste Gelegenheit für Aggro ein Tor zu schießen. Marjan erobert den Ball im Mittelfeld, spielt ab auf Ibo, welcher das Tor leider knapp verfehlt. Aggro hat hier alles Im Griff, nur die Chancenverwertung muss erhöht werden. Der nächste gefährliche Angriff auf das Tor von Dynamo übernimmt Fatih, doch leider kommt der Torhüter noch an den Ball und lenkt ihn an die Latte, von wo aus der Ball nicht ins Tor, sondern wieder raus fliegt. Es sah nach einer verdienten, aber viel zu niedrig ausfallenden Pausenführung aus, doch in der 43. Minute schießt Dynamo, nach einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung (ein nicht gepfiffenes Foul) das 1:1. Dieser Halbzeit Pausenstand war zu diesem Zeitpunkt komplett unverdient!
Das Wetter zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte nicht schlechter sein können, doch die Leistung unserer Jungs war genau das Gegenteil. Aggro ist noch motivierter aus der Kabine gekommen. Von der ersten Minute der zweiten Halbzeit an, hat das Team an der Leistung der ersten Halbzeit angeknüpft und war hoch konzentriert.
Diese Motivation wurde in der 48. Minute direkt belohnt, denn Marjan taucht fast völlig frei vorm gegnerischen Torhüter auf und schließt eiskalt ab, jetzt stimmt das Ergebnis wieder halbwegs und heißt Aggro 2, Dynamo 1.
Zu diesem Zeitpunkt war es wichtig den Druck weiter aufrecht zu erhalten, den Sack zu zumachen und 3 Punkte mit in die Winterpause zu nehmen.
Darauf mussten die Fans nicht lange warten, denn kurz nach dem erneuten Führungstreffer durch unsere Nummer 10, spielt dieser den Ball im Strafraum auf Dawid, welcher vorbei schießt. Kurz darauf die nächste Chance für Aggro: Dieses Mal spielt Dawid den Ball auf Fatih, aber der Torhüter von Dynamo hält sein Team im Spiel. Die Chancen häufen sich in dieser Halbzeit, was aber leider fehlt sind die Treffer, denn es steht immer noch nur 2:1.
Aggro Bethesda lässt sich nicht frustrieren und spielt munter weiter. Durch die geschlossene Team-Leistung ist Dynamo in der zweiten Halbzeit nicht mehr wirklich ins Spiel zurückgekehrt und hier spielt nur eine Mannschaft und zwar AGGRO BETHESDA.
Die Spieler hatten auch richtig Bock zu kicken und dabei ist die ein oder andere schöne Kombination entstanden. Nach einem gescheiterten Angriff von Dynamo erobert Aggro den Ball im Mittelfeld und Dawid spielt einen herrlichen Pass auf Ibo genau in die Schnittstelle, sodass er alleine vorm Torhüter auftaucht. Diese Situation führte nicht zum 3:1 aber sie verdeutlicht, wer heute die klar bessere Mannschaft auf dem Platz war. Und es ging fröhlich weiter: Majid erobert stark den Ball, bedient Fathi, welcher sich stark an einem Verteidiger vorbei spielt und den Ball knapp über das Tor schießt. Nach einem Einwurf von Dawid auf Fathi setzt dieser sich erneut mit dem Ball stark durch, aber schießt knapp am Pfosten vorbei. Um das nochmal festzuhalten, es müsste mittlerweile mindestens 5:1 stehen! Fathi brauchte heute einen Freistoß um sich warm zu schießen und der zweite Versuch in der 78. Minute hat gesessen. Fatih tritt an und zirkelt den Ball schön oben links in den Winkel. In diesem Moment konnte man die Erleichterung bei den Spielern und den Fans unglaublich gut sehen.
Es steht 3:1. Wer glaubt, dass Aggro anschließend aufgehört hat zu spielen, der hat sich mächtig getäuscht. Die Jungs haben hoch motiviert weiter angegriffen. Der mittlerweile eingewechselte Staudi spielt den Ball zu Marjan, der wiederrum Fatih bedient, der Ball geht aber knapp über das Tor. In der Schlussphase hatte Christof noch eine riesen Chance zum 4:1, jedoch hat der Torhüter von Dynamo sehr gut gehalten und verhindert eine hohe Niederlage. Zum krönenden Abschluss dieses tollen Spiels spielt Dawid den Ball perfekt auf Marjan, welcher dem Torhüter keine Chance lässt und zum 4:1 einschiebt.
Insgesamt kann man sich als Fan von Aggro Bethesda nach so einem Spiel nur bedanken und sich auf die Rückrunde freuen! Die einzige Kritik, welche geäußert werden könnte, ist die Chancenverwertung, denn einige Hochkaräter hätten einfach zu Toren führen müssen und wir hätten 9:1 gewinnen können.


13. Saisonspiel

SCR Rangers – Aggro Bethesda 0:0

Aggro Bethesda: Totti, Christoph, Sebi, Olli, Marco, Majid, Maik, Stephan, Steffi, Marijan, Dawid

Auswechslungen: Maik für Marijan, Ibo für Majid, Marcel für Stephan

Das dreizehnte Saisonspiel von Aggro begann sehr schleppend. Bei besten Wetterbedingungen fand das Spiel in den ersten Minuten vorrangig im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften agierten sehr vorsichtig und bis zur 14. Minute hatten die Torhüter nichts zu tun. In der 14. Minute gab Marjan für Aggro Bethesda den ersten Torschuss ab. Ein Spieler der Rangers testete in der 24. Minute unseren Torhüter Totti, welcher den verletzten Jens vertrat. Zusammenfassend entstanden in der ersten Halbzeit nur Torchancen für beide Mannschaften, wenn der Gegner einen Fehler machte. Aus Sicht von Aggro hatten in der ersten Halbzeit neben Marjan noch Mike und Dawid die Chance den Führungstreffer zu erzielen. Zum Ende der ersten Halbzeit musste unser Stürmer Marjan verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Maik kam für ihn in die Partie. Die Torchancen waren in der ersten Hälfte auf beiden Seiten ausgeglichen und da keine hochkarätigen Chancen dabei waren, gingen beide Mannschaften mit einem, zu dem Zeitpunkt gerechten, 0:0 in die Halbzeitpause.

Aggro ist nach einer Ansprache von Coach Marcel motivierter aus der Kabine gekommen und wollte den Dreier mit nach Hause nehmen. Iboo ersetzte Majid im Mittelfeld. In den ersten Minuten nach der Halbzeitpause waren unsere Jungs frischer, dynamischer und der Zug zum Tor war um einiges höher. Leider entstanden hierdurch keine Torchancen. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden die Rangers stärker und hatten schlussendlich was die Statistik hinsichtlich der Torchancen angeht die Nase vorn. Doch unsere Abwehr und Torhüter Totti konnten Schlimmeres verhindern. Einen Hochkaräter hatte Christoph in der zweiten Halbzeit. Nach einer Ecke von Iboo kam er frei zum Schuss, aber leider ging der Ball über das Tor der Rangers drüber. Gegen Ende der zweiten Halbzeit mussten  die Spieler und die Fans einen Schock verdauen, denn die Gegner bekamen einen Elfmeter zu gesprochen. Es drohte eine Niederlage……

Doch unser Elfmeter-Killer Totti stand im Tor und prompt setzte der Spieler der Rangers den Ball an die Latte. Abschließend gesehen war das heutige Unentschieden etwas glücklich aber erkämpft. 


Vom Spiel berichtete

Christopher Berendonck



7. Saisonspiel

Unidat Celta de Vigo - AGGRO 1:8

AGGRO:
Jens, Chris, Marc, Sebi, Marco Gö., Timo, Steffi, Niklas, Burak, Fatih, Dawid

Wechsel:
Olli für Marc und Nils für Niklas (46.), Majid für Timo

Tore: 2 x Dawid, 2 x Burak, 2 x Fatih, Niklas, Nils

Die Revange für die Pokalschmach ist mehr als Geglückt. AGGRO überrennt Celta und siegt auch in der Höhe verdient, da Celta in Hälfte 2 irgendwann das Verteidigen einstellte.
Bereits in der 2. Spielminute brachte uns Niklas nach einer Ecke von Steffi in Führung und nur 4 Minuten später stellte Burak nach Pass von Dawid die Weichen auf Sieg. Im folgenden wackelte die AGGRO Abwehr allerdings das ein ums andere Mal, wirklich gefährlich wurde es allerdings nicht und wenn doch mal was durchkam war Jens zur Stelle. Als dann doch ein Ball im 16er nicht abgefangen werden konnte folgte die Antwort durch Burak nach Pass von Dawid auf dem Fusse. Mit der 3:1 Führung ging es dann auch in die Halbzeit und kaum wieder aus dieser heraus spielt Fatih mit Burak einen Doppelpass per Hacke durch den 16er von Celta und schließt diesen zum 4:1 ab. Celta nun endgültig gebrochen und so konnte im Folgenden noch Fatih eine Flanke in den 16er schlagen die Dawid per Kopf verwandelte (60.). Nur 2 Minuten später revangierte sich Dawid bei Fatih mustergültig und dieser erhöhte auf 6:1.
Die beiden letzten Tore fielen dann wieder im 2 Minutentakt. Erst fing Burak einen verunglückten Querpass von Celta ab und ließ dem Torwart keine Chance (75.). Den Schjlusspunkt setzte dann Nils, Burak spielte den Ball in den 16er und Fatih steckte die Pille durch so dass Nils den Ball nur noch in die Maschenprügeln musste.


6. Saisonspiel

AGGRO - HFC Essen 7:1

AGGRO:
Jens, Chris, Olli, Sebi, Timo, Marco Gö., Nils, Majid, Burak, Fatih, Dawid

Wechsel:  Dwayne für Olli (60.), Stephan für Majid (65.), Daniel für Marco (70.)

Tore: 3x Dawid, 2x Fatih, Majid, Nils




5. Saisonspiel

Eintracht Bonnekamp - AGGRO 3:1

AGGRO:
Jens, Chris, Olli, Sebi, Niklas, Timo, Nils, Steffi, Burak, Fatih, Dawid

Wechsel: Dirk für Nils (70.), Maik K. für Steffi (78.), Majid für Niklas (83.)

Tor: Fatih





4. Saisonspiel

SG Essen Süd - AGGRO 3:3

AGGRO:
Jens, Sebi, Staudi, Olli, Niklas, Timo, Burak, Steffi, Dawid, Fatih, Marijan

Wechsel: Majid für Niklas (66.), Nils für Marijan (80.)

Tore:
2x Marijan, Dawid

AGGRO verschenkt sicher geglaubte Punkte am Krausen Bäumchen. Bereits nach 8 Minuten gelang es dem Stürmer von Essen Süd den Ball ins Tor von Jens zu buchsieren. AGGRO dadurch aber nicht erschrocken, sondern eher motiviert, übernahm ab da das Ruder und drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel nur 2 Minuten später durch Marijan, welcher alleine auf den Kasten von Süd zulief und eiskalt verwandelte. In den Minuten 27. und 29. konnten Dawid und noch einmal Marijan zur eigentlich komfortabelen 3:1 Führung ausbauen, die wir entspannt mit in die Halbzeit nahmen. Leider fühlten sich alle Akteure wohl aufgrund der Führung zu sicher und vergaßen so in Halbzeit 2 das Füßballspielen. Süd hingegen kam etwas besser in die Partie. Sie verteidigten sehr hart was im normal Fall zu 2 Elfmetern für AGGRO hätte führen müssen. Der Schiedsrichter konnte diese Situationen leider von seiner Position aus nicht richtig sehen und so blieb der Pfiff aus. Süd hingegen kam durch 2 Standarts noch zum Ausgleich, sehr bitter alles. Man muss Süd den Punkt jedoch gönnen, denn auch wenn sie Spielerisch nicht wirklich berauschend waren, so muss man sich doch von der kämpferischen Leistung einiges abschauen, das war schon beeindruckend.



3. Saisonspiel

AGGRO - Huttrop 1:2

AGGRO:
Staudi, Marco, Olli, Sebi, Dawid, Niklas, Steffi, Burak, Christoph, Marijan, Fatih

Wechsel: Nils für Niklas (50.), Maik K. für Steffi (65.), Maik S. für Olli (70.)

Tor:
Christoph

Erstes Heimspiel für AGGRO und als Tabellen 2. hatte man sich gegen den alten Rivalen Huttrop natürlich viel vorgenommen, aber es wurde schnell klar, dass es nicht unser Tag sein sollte. Bereits beim Aufwärmen verletzte sich der zuletzt bärenstarke Jens und somit opferte sich mal wieder der alte Haudegen Staudi und zwängte sich zwischen die Pfosten. Kurz und knapp gesagt konnte AGGRO nicht an die Leistungen aus den ersten beiden Spielen anknüpfen, vorne Ideenlos und hinten zu schwach kassierten wir nach einer Ecke den 0:1 Rückstand in der 40. Minute. In der 2. Hälfte lief das Spiel auch nicht deutlich besser. Beide Teams eher schwach unterwegs, Huttrop aber effizienter und so kamen sie in der 69. Minute zum 0:2. AGGRO versuchte aufzumachen, wurde nun auch das klar bessere Team, aber es sollte nur noch 1:2 Anschlussttreffer durch Christoph kommen (83.). Danach kam es noch zu einigen strittigen Situationen, ein klares Handspiel im 11er wurde nicht gepfiffen, ein Foulspiel an Nils zumindest auf der 16er Kante blieb ebenfalls unbestraft.
Alles in allem muss man sagen, das ein Unentschieden sicher das verdientere Ergebnis gewesen wäre, trotzdem glückwunsch an Huttrop. Ihr habt gut gestanden, wart hart am Mann und habt eure Buden gemacht. Nächstes Mal sind wir wieder dran.



2. Saisonspiel

Teutonia Essen - AGGRO 1:4

AGGRO:
Jens, Marco, Olli, Sebi, Niklas, Timo, Nils, Burak, Christoph, Marijan, Fatih

Wechsel: Steffi für Olli(45.), Stephan und Maik S. für Burak und Nils (60.)

Tore: 2x Marijan, 2x Burak

Teutonia rief zum "Treffen der Oberen" und so spielten sie auch auf. Mit extrem viel Power und Eifer spielten uns die Gastgeber die ersten 20 Minuten förmlich an die Wand. Kaum Gegenwehr von Seiten der Gäste bis sich Burak in der 20. Minuten in den Strafraum der Teutonen dribbelte und dort gelegt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher und löste somit einen Hallo-Wach-Effekt bei den AGGROS aus. Nur 4 Minuten später flankt Chris von der rechten Seite in den Strafraum wo Marijan am 2. Pfosten mustergültig zum 2:0 einnickte. Das Spiel ab da mehr in unserer Hand, Teutonia wohl zu verärgert über ihr eigenes Unvermögen ihre sehr starke Anfangsphase mit einem Tor zu belohnen. In der 59, Minute steckte dann Fatih den Ball zu Marijan durch der mühelos auf 3:0 erhöhte. wieder nur 2 Minuten später machte Burak den Sack mit dem 4:0 zu und wurde umgehend ausgewechslet ;). Danach spielte AGGRO den Ball runter, anzumerken ist noch das Teutonia sich noch mal aufbäumte und zum 1:4 Anschlusstreffer kam. In dieser Phase wie auch in der Anfangsphase muss man fairer Weise sagen das wir auch Glück hatten nicht mehr Treffer zu kassieren. Danke hier auch noch mal an Jens der überragend gehalten hat.



1. Saisonspiel

Dynamo Frohnhausen - AGGRO
1:4

AGGRO: Jens, Marco, Olli, Sebi, Marc, Niklas, Maik, Christoph, Burak, Fatih, Dawid

Wechsel: Marijan für Marc (45.), Nils für Maik (55.), Timo für Niklas (60.)

Tore: 2 x Fatih, Marijan, Burak

Erstes Saisonspiel und zurück im Oberhaus ;). AGGRO konnte sich nach einer durchwachsenen Saison in Liga 2 weiter verstärken und so war bereits in der Vorbereitung zu erahnen, dass man in der Liga das ein oder andere Team ärgern würde können. Gleich im ersten Saisonspiel ging es zur Dynamo, ein hoch eingeschätzer Gegner der in der vergangenen Saison eine gute Figur machte und sich zudem weiter verstärken konnte. Nachdem AGGRO nur 4 Tage vor dem Spiel bei der Erstvertretung von DJK Dellwig fies unter die Räder gegekommen war, waren diesmal beim Anpfiff alle wach. AGGRO übernahm mehr und mehr das Spiel und ging folgerichtig durch Fatih in Führung. Wenig später hätte er zum 2:0 Pausenstand einschieben müssen, der Keeper klärt den Ball nicht richtig und Fatih schießt aus 20 Metern am freien Tor vorbei. Somit ging es mit der knappen Führung in die Pause. In Hälfte 2 dümpelte die Partie erst einmal vor sich hin. Beide Teams kamen zu Möglichkeiten, doch nachdem er zuvor eine Großchance liegen ließ war es in gewohnter Manier Marijan der den Keeper aussteigen ließ und auf 2:0 erhöhte. Wenig später überschlugen sich die Ereignisse. Nils dribbelt sich an Freund und Feind vorbei in den 5 Meterraum und schießt am leeren Tor vorbei. Was das klare 3:0 und Dynamos Todesstoß hätte sein müssen, weckte hingegen die Frohnhauser wieder auf. Diese fanden sich plötzlich in unserem Strafraum wieder und nach einem leichten Schupser stand es nach einem gut geschossenen Elfmeter plötzlich nur noch 2:1. Beide Teams nun im Endspurt, doch AGGRO mit dem längerem Athem. Nachdem Dynamo vergebens bemüht war den Ausgleich zu erziehlen, konnten Fathi und Burak in den Schlußminuten den Sack für AGGRO verdientermaßen zumachen.
Der Sieg geht auch in der höhe in Ordnung, die ersten Punkte gegen den Abstieg sind im Sack, nächste Woche geht es zum Tabellen 2. zum Hallo, mal sehen ob wir da auch etwas mitnehmen können.